Tierenergetik

Home Tierenergetik

Tierenergetik IMG_4193

Auch bei Tieren können äußere Einflüsse eine Disharmonie im energetischen Gleichgewicht verursachen.

Pferde  neigen immer mehr zu Allergien. Speziell das Sommerekzem, das eine allergische Reaktion auf die Stiche von Mücken, oder Bremsen ist, äußert sich in sehr starkem Juckreiz. Oder Heu-Allergie, sie nehmen zu!

Weitere Störfaktoren bei Pferden kennt man als das Headshaking, Weben oder Koppen.

Hinter all diesen und anderen Verhaltensweisen stehen Ängste, Blockaden des Tieres oder sie sehen es als ihre Aufgabe an, für die Tierbesitzer ein Spiegel ihrer Ängste und Blockaden zu sein.

So wie beim Menschen ist auch bei den Tieren die Einheit aus Körper, Geist und Seele gegeben. Ein energetisches System, das stetig im Fluss ist und von Natur aus dazu drängt, in Gleichgewicht und Harmonie zu schwingen.

Hier kann man ebenfalls gezielt mit energetischen Methoden entgegenwirken und das Tier dabei unterstützen, sein Energiesystem in Gleichgewicht und Harmonie zu bringen.

In der Tierenergetik werden Disharmonien durch vielfältige Methoden transformiert und harmonisiert.

Ganz wesentlich bei organischen Beschwerden ist jedoch immer die Abklärung mit einem Tierarzt.

Bei Befindlichkeitsstörungen sowie auch körperlichen Beschwerden von Tieren erweist sich die Arbeit der TierenergetikerInnen, die in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt erfolgt, als positiv und meist von Erfolg gekrönt.

Die Human- und TierenergetikerInnen können Ihnen und Ihrem Tier helfen, aktuelle Blockaden zu beseitigen und das natürliche Gleichgewicht im Körper und in der gegenseitigen Beziehung (wieder)herzustellen, damit die erwartete Harmonie und Bereicherung im Zusammenleben Wirklichkeit wird.

„Fast jede energetische Methode für Menschen ist grundsätzlich auch bei Tieren anwendbar.“

Nehmen Sie Kontakt auf